Warum etwas Gutes verschönern?

Liebe LeserInnen,

 

wie ist es Ihnen ergangen in den Sommerferien? Haben Sie auch Terrassien und Balkonien neu entdeckt und sich gewünscht, dass Sie morgens aufwachen und alles ist wie vor Corona? Wir haben uns wahrscheinlich alle die Unbeschwertheit des letzten Sommers zurückgewünscht. Wo man mal eben irgendwo hinreisen konnte und auch größere Familienfeiern planen konnte. Keiner wäre darauf gekommen, sich Gedanken über Schul-, Theater- oder Restaurantschließungen zu machen. Oder immer mit einem kleinen Stofftuch fürs Gesicht bewaffnet das Haus zu verlassen. Wir hoffen natürlich, dass alle nicht nur gesund durch den Sommer kommen sondern auch ihre Arbeit behalten, in der Schule weiterhin gut mitkommen und sich nicht unterkriegen lassen.

 

Wenn man quasi „in Corona“ noch mehr Zeit am Schreibtisch verbringt als sonst und so vor sich hin surft, weil die Bürokater sich im Lockdown nicht Gassi führen lassen wollen, sieht man natürlich auch mal die eine oder andere Website, die schön ist. Nicht schöner als Charitymarket aber vielleicht ja ein klitzekleines bisschen übersichtlicher.

 

Also warum etwas Gutes verschönern? Nach vielen Bastelstunden ist Charitymarket jetzt noch übersichtlicher und leichter zu bedienen. Auch mobil von unterwegs. Probieren Sie es gerne aus. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Wie angekündigt haben wir auch „Kundenmeinungen“ hinzugefügt. Das dürfen gerne noch ein paar mehr werden. 😊 Wir freuen uns, wenn wir noch mehr Feedback zugeschickt bekommen.

Charitymarket.de - Kundenmeinungen

So und nun: Tusch, Trommelwirbel, Atem anhalten, hier kommen unsere Perlen dieses Sommers…

 

Ein ganz herzliches Willkommen an die Produktionsschule Eimsbüttel.

 

Die Produkte der PS Eimsbüttel sind seit kurzem unter der Rubrik „Schönes aus Stoff“ zu finden: Pfiffiges Design, Kleinstauflagen und Einzelstücke und das Potenzial für gute Vorsätze der Sorte „aber nur ein Stück“ wenn man den kleinen Laden in der Hagenbeckstraße besucht. 😊 Schnuffeliges für die Kleinen, kleine Täschchen zum Eintüten von allerlei ansonsten rumfliegendem Kram (kann man ja nie genug haben) und wunderschöne Seesäcke.

Zum Schluss möchten wir noch auf ein besonderes Fundstück hinweisen: Soulwriting-Workshops

 

Wie oben schon erwähnt, ist dies auch für Charitymarket ein ganz besonderes halbes Jahr gewesen. Wie alle anderen waren wir verunsichert, wie es mit und nach der Cororna-Krise weitergehen kann. Unter diesem Eindruck sprechen plötzlich Menschen miteinander, die sich sonst nie kennengelernt hätten. So haben wir von einem Projekt gehört, das wir hier gerne vorstellen möchten, weil wir es wirklich großartig finden und der Meinung sind, es könnte unsere Leser interessieren. Um was es sich genau handelt erklärt der Beitrag im Kulturjounal des NDR. Weitere Infos dazu finden Sie hier: www.soulwriting.de

 

17.02.20 NDR Fernsehen - Kulturjournal - "Soulwriting": Musiktherapie für junge Menschen https://www.ardmediathek.de/ndr/player/Y3JpZDovL25kci5kZS80YjAzMTUzNi1lMjJjLTQ1ZmMtYjJhNi05MTg0NDBmODAwODA/soulwriting-musiktherapie-fuer-junge-menschen

 

Jetzt bleibt uns nur noch auf Ihr Feedback zum neu gestalteten Charitymarket und weitere Kundenmeinungen zu warten und Ihnen einen wunderschönen und entspannten restlichen Sommer zu wünschen.

 

Beste Grüße und bleiben Sie gesund, Ihr Charitymarket